weltwärts bei den Erlöserschwestern

Wieder machen sich zwei junge Frauen auf den Weg,
um im Rahmen des weltwärts-Programms (http://www.weltwaerts.de)
die Arbeit der Erlöserschwestern in Tansania zu unterstützen.

Barbara Keil
und
Mara Unterguggenberger

stellen sich vor.

Blogberichte

Seit September 2016 sind Barbara und Mara im Rahmen des weltwärts-Programms bei den Erlöserschwestern in Tansania und berichten in einem Blog von ihrer Arbeit:
Mara Unterguggenberger: www.maraweltwaertsnachtansania.wordpress.com
Barbara Keil: http://www.babsintansania.wordpress.com

Im September 2014 waren Julia Link und Svenja Schmidt im Rahmen des weltwärts-Programms bei den Erlöserschwestern in Tansania. Hier ihre Berichte im Blog.
Julia Link: http://juliaweltwaertsintansania.wordpress.com/
Svenja Schmid: http://svenjaravingintansania.wordpress.com/

weltwärts

Seit 2008 begleiten wir junge Frauen, die im Rahmen des weltwärts-Programms (http://www.weltwaerts.de) die Arbeit der Erlöserschwestern in Tansania unterstützen.

Dieses Programm wird gefördert vom Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

In der Diözese Würzburg wird es koordiniert vom BDKJ (http://www.bdkj-wuerzburg.de).

Wir bieten jungen katholischen Frauen ab 19 Jahren die Möglichkeit, für ein Jahr in einer Schwesterngemeinschaft in Tansania mitzuleben, den einfachen Lebensstil der Schwestern
zu teilen und bei deren Dienst an den Menschen mitzuarbeiten.

Solch ein freiwilliges Tun lebt vom Engagement der jungen Frauen, die ihre Zeit, Kraft und Begabungen einbringen. Gastfreundschaft, Offenheit und kultureller Reichtum der Menschen
vor Ort schenken reiche Erfahrung.

Ein Jahr ...

  • ... voneinander lernen im gegenseitigen Geben und Empfangen
  • ... eine andere Kultur intensiv erfahren
  • ... einsetzen für Friede und Gerechtigkeit im Dienst an den Menschen
  • ... Leben miteinander teilen
  • ... Glauben aktiv leben

Soziales Engagement der Freiwilligen im Montessori Trainingscentre

Das Regionalhaus und das Montessori Trainigscentre befinden sich auf dem Montessori-Gelände, das in einem Vorort von Mtwara liegt, direkt am Indischen Ozean. Unter Leitung von zwei afrikanischen Schwestern arbeiten hier Erzieherinnen, Lehrerinnen und Lehrer. Nach dem Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir es selbst zu tun“ werden Schule und Kindergarten geführt.

In der Ausbildungsstätte für Erzieherinnen haben junge Frauen die Chance, den qualifizierten Beruf der Montessori-Erzieherin und -Lehrerin zu erlernen.

Den Kindergarten besuchen Kinder verschiedener Glaubensrichtungen.

Der Einsatz in Schule und Kindergarten erfolgt nach den individuellen Fähigkeiten der Freiwilligen. Sie erteilen den afrikanischen Schwestern Unterricht am Computer, dafür lernen sie von den afrikanischen Schwestern Kisuaheli.

Auch Besuche der Ärmsten im nahegelegenen Dorf kann Teil der Aufgaben sein.

Auf dem Montessori-Gelände steht den Freiwilligen eine einfache Wohnung zur Verfügung, die mit Internetanschluss ausgestattet ist.

Die Verköstigung mit vielseitiger, landestypischer Kost erfolgt im Regionalhaus mit den Schwestern. Selbstversorgung ist möglich.

In der Freizeit gibt es die Möglichkeit am Strand zu joggen oder im Meer zu schwimmen. Es besteht eine Busverbindung ins Zentrum von Mtwara und der Flughafen dort ermöglicht auch Ausflüge ins Inland.

Abendgestaltungen, wie Tanzen und Singen mit Schülerinnen und Schwestern, sind eine besondere Bereicherung und geben Einblicke in die kulturelle Vielfalt des Landes.

Voraussetzungen

  • Alter zwischen 19 und ca. 27 Jahren
  • erfolgreich abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung
  • Bereitschaft, sich auf eine fremde Kultur und eine einfache Lebensweise einzulassen
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum Leben in einer Gemeinschaft
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Gemeinschaftsleben der Schwestern
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • Aneignen von Grundkenntnissen in Kisuaheli vor dem Einsatz
  • Gesundheitliche Eignung für den Auslandseinsatz

Vorbereitungen für den Aufenthalt in Tansania

  • Einführungsprogramm, Gespräche und Information finden vorab im Laufe eines Jahres statt; die Teilnahme ist verpflichtend
  • Nachbereitung nach dem Tansania-Aufenthalt

Bewerbungsunterlagen

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • evtl. Referenzen

Kontaktadresse

Schwester
Emmanuela Koch
Steinbachtal 97
97082 Würzburg
Tel. 0931/7 84 90-71
e-mail: sr.emmanuela@erloeserschwestern.de

Hier erhalten Sie unser Infoblatt Weltwärts