Luagala

Luagala


Sprechstunde in der Krankenstation

1958 errichteten Schwestern auf dem Makonde-Plateau die erste Kommunität der Erlöserschwestern in Tansania.

In Luagala gibt es zwei Gemeinschaften:
die Gemeinschaft der Schwestern und die Gemeinschaft für die Berufungspastoral.

 

Medizinische Versorgung von
Müttern und Kindern

Schwesterngemeinschaft

Unsere Schwestern arbeiten im ambulanten und stationären Gesundheitszentrum - Health-Center. Regelmäßig suchen Patienten mit Malaria und Hautkrankheiten die Hilfe unserer Schwestern und Mitarbeiter. Die Menschen bekommen auch Unterstützung in der Gesundheits- und Aids-Vorsorge. Im Under-5-Programm erhalten Mütter mit Kindern unter 5 Jahren Beratung, Aidswaisen-Kinder und Zwillinge werden mit lebensnotwendigen Milchpulver versorgt.


In der "Under-Five-Klinik"

Die Schwestern betreuen einen Kindergarten und eine Hauswirtschaftsschule - Domestic School, in der Mädchen und Frauen Fertigkeiten im Nähen erlernen. So können die von der Regierung vorgeschriebenen Kindergarten- und Schuluniformen genäht und an bedürftige Kinder weitergegeben werden, damit auch diese die Möglichkeit zur Bildung haben.

Arme Menschen erhalten in Luagala lebensnotwendige Hilfe und medizinische Unterstützung.

Auch der Dienst der Gemeindepastoral gehört zu den wichtigen Aufgaben der Schwestern.


Kinder aus armen Verhältnissen

Gemeinschaft für die Berufungspastoral

Junge Frauen, die sich für das Ordensleben berufen fühlen, erfahren in der Kommunität persönliche Begleitung und können am Gemeinschaftsleben der Schwestern teilnehmen. Sie erhalten eine erste Einführung in das Charisma und in die Spiritualität der Kongregation.
Eine schulische Ausbildung wird ermöglicht.